Wie Urlaub

am 26.04.2008 aus dem Hier und Jetzt hören Waschmaschine wetter Sonne, im Sinken begriffen

Wir haben einen neuen Duschvorhang.

Ihr glaubt gar nicht, was so ein Duschvorhang alles verursachen kann. Im Kopf.

Der Duschvorhang riecht nämlich nach neuem Schlauchboot. Ich mag Schlauchboot-Geruch.

Als ich heute morgen geduscht habe, hat sich der Geruch von Schlauchboot mit Wasser vermischt. Dazu guckte Sonnenschein durchs Fenster.

Sonnenschein und Wasser und Schlauchboot, das ergibt Urlaub.

Ich hab' die Nase an den Duschvorhang gehalten. Ich habe den nassen Duschvorhang angefasst. Ich wusste gar nicht mehr, wie sich dieses glatte, nasse Plastik anfühlt. Aber es war sofort wieder da: Meer und Luftmatratze! See und Schlauchboot! Barfuß und Gaskocher. Morgen, die mit dem Geräusch des öffnenden Reissverschlusses des Zelts beginnen. - Da könnte ich eine Portion nostalgischer Tränen vergießen. Und eine zweite, aus Sehnsucht nach Urlaub. Und nach der Welt, die in Ordnung war.

Ich erinnere mich, wie ich mir einmal, ganz ohne Wasser in Sicht, die Mühe gemacht habe, das ganze große Schlauchboot aufzublasen. Im Kinderzimmer. Als ich fertig war, bin ich darin eingeschlafen. Ein Schlauchboot eignet sich wunderbar zum Schlafen. Vor allem, wenn es selbst aufgepumpt ist.

Wir haben einen neuen Duschvorhang. Ich mag ihn.

P.S.: Prousts Madeleine ist mein Duschvorhang. Welcher Geruch weckt eure schönsten Kindheitserinnerungen?