Laufen

am 16.06.2008 aus dem Hier und Jetzt trinken Mate, kühl wetter Sonnenbrandgefahr

Ich war joggen. Zum ersten Mal wieder seit einem Jahr. Zum ersten Mal in meinem Leben ganz alleine. Hab' mich überlistet. Ich bin einfach losgegangen. Während mir noch ein garstiges Etwas versuchte einzureden, dass ich das auf keinen Fall tun würde. Nein, würde ich nicht. Bekäme ich ja nicht hin. Hätte ich mir ja schon so oft vorgenommen und es nicht getan. Aber weit kam es nicht, das garstige Etwas, da war ich schon dabei. Pah.

Ich habe mir vorgestellt, dass es wunderbar wäre einen Rhythmus zu finden, nur aus Atmen und Laufen. Ganz ohne Gedanken. Aber die Gedanken blieben da. Es war nur so, als würde ich ihnen nicht mehr zuhören. Sie passierten mehr unbewusst. Ohne dass ich über die Gedanken nachdachte. Geschweige denn sie bewertete. Vielleicht denken andere Menschen so, denke ich mir. Nicht so laut und ausdrücklich, mehr vage und unbewusst. Vielleicht.

Und gut gefühlt habe ich mich auch. Ja.

Hoffentlich klappt's nochmal.

Mario am 16.06.2008:

Das habe ich im Yoga gelernt: Lass die Gedanken kommen, halte sie nicht fest, verweile nicht bei ihnen, lass sie weiter ziehen. Sei bei Dir…

Am Anfang dachte ich immer nur “Jou, so ein Schmarren!” Doch irgendwann, da zogen die Gedanken an mir vorbei, sie waren da, aber nicht entscheidend, nicht wichtig…

Beim Laufen, da bekomme ich das nicht hin. Ganz im Gegenteil! Diese Zeit gehört meinen Gedanken, meinen Spinnereien, meinen Träumereien…

Wenn Du also mal einen debil grinzenden Jogger im Nordschwarzwald siehst, das könnte ich sein :)


chris am 16.06.2008:

Ich denke auch nicht so, nur beim Laufen (sollte ich auch mal machen) oder Ähnlichem. Vielleicht bist du gar nicht so anders als die Anderen :)


Nielsson am 16.06.2008:

Schöner Beitrag, schönes Thema, schöne Erkenntnis.
Ein zweites Mal klappt das auch noch.


Ganayan am 16.06.2008:

Seid Ihr alle Verfechter des Laufens ohne Musik? Ich gehe seit 3 Jahren jeden Tag rennen … aber ohne iPod könnte ich das nicht schäm


Nielsson am 18.06.2008:

Die allermeisten gehen mit Knopfhörern joggen.

Aber irgendwie ist das seltsam: Warum sollte ich das eine mit dem anderen mischen?


zebramädchen am 19.06.2008:

Ich besitze kein portalbes Musikabspielgerät, aber es wäre mir auch irgendwie zu gefährlich. Ich muss schon ganz genau hören, was um mich rum so passiert. °paranoid°


Lasse am 24.06.2008:

Herzlichen Glückwunsch! ;) Ich habe es noch nie geschafft so einen Zustand durch Sport zu erreichen. Was mir hilft sind Ruhe, Musik und Leid…