Frühlingserbrechen

am 06.03.2008 aus einem Schuhkarton verwackelter Momentaufnahmen

Einerseits kann ich es kaum erwarten, dass die Bäume endlich wieder Grün tragen.
Andererseits wünschte ich, es ginge ganz langsam. Langsam genug, dass ich auf dem Weg zur Uni jeden Tag die Knospen zählen könnte. (Aber tatsächlich sind es schon jetzt mehr als ich zu zählen Zeit habe und sie waren ganz plötzlich da.)

Endlich kann ich sagen, was ich schon lange sagen können wollte: Es wird Frühling!

Ich glaube, jedes Jahr bin ich dankbarer dafür und hab' es noch sehnsüchtiger erwartet als das Jahr davor. - So gesehen liegt ein glückliches Leben vor mir.