Erleben

am 02.07.2008 aus dem Hier und Jetzt hören Regentropfen trinken Grüner Tee

Es gibt soviel das ich jetzt entdecke von dem ich über ein Jahr lang, viel zu lang, vergessen hatte, dass es existiert. Vielleicht auch ignoriert.

Jeder Mensch der mir gerade dabei hilft es wiederzuentdecken fühle sich an dieser Stelle bitte gedrückt.

Picknick am Rhein im Sonnenschein.
Ein kuscheliges Bett in dem man nicht allein ist.
Eine halbe Flasche Wein und eine Pizza.
Inspiration und Input.
Selbstgebackene Kekse.
Nachts Radio hören bis man dabei einschläft.
Überraschende Regengüsse.
Fotografieren weil es Spaß macht.
Eine Instant-Noodle-Soup angeboten bekommen wenn man richtig hungrig ist.
Frisches Baguette.
In Plateaustiefeln durch die Wohnung stolzieren.
Nachts mit der S-Bahn heimfahren und die Regentropfen an der Scheibe zittern sehen.
Menschen treffen.

alphaweibchen112 am 04.07.2008:

Abgesehen von den Plateauatiefeln bin ich auf jeden Punkt ein ganz, ganz klein wenig neidisch. ;)

Genieß es!


edenkatze am 30.07.2008:

ich hoffe du bist jetzt nicht böse…

ich glaub du hast dich auch selbst befreit-ich weiß nicht von was, aber das hat dich davon abgehalten zu staunen. ich hatte an dem einen tag das gefühl,dass nicht die welt dich einschnürt sondern du dich selbst und das hat mich traurig gemacht,vor allem weil ich nicht richtig reagiert hab.

aber jetzt scheint der knoten geplatzt,oder zumindest gelockert.

liebe maus,pass aber auf dich auf, solche fäden sind sehr schnell wieder bei der hand. man stolpert blöderweise ja ueberall über die.

ich wünsch dir glück und eine scharfe schere